Asics GECKO XT Laufschuh

Asics GECKO XT Trailschuhe

Der Asics GECKO XT Laufschuh war mein erster Schuh für den Traillauf. In erster Linie habe ich ihn mir gekauft um mal ein wenig abseits der Straßen zu laufen, zudem habe ich sie online relativ günstig bekommen… und sie sehen ganz cool aus… 😉

Asics Gecko XT Trailschuh
Der Asics GECKO XT frisch aus dem Schuhkarton geschlüpft…

Was mir bei den ersten Läufen direkt aufgefallen ist, war die Tatsache, dass sie auf Asphalt relativ laut sind. Das liegt natürlich auch an der doch relativ festen Sohle. Dafür sind sie halt einfach nicht gemacht. Trotzdem laufen sie sich auch auf kurzen Straßenabschnitten sehr gut.

Vom Laufgefühl her fühlen sie sich auch ansonsten echt gut an. Wie ich bei anderen Schuhen bereits mal geschrieben habe, mag ich es, wenn ich den Schuh beim Laufen am Fuß nicht merke. Und so ist es auch beim Asics GECKO XT Laufschuh.

Zudem fühlt man sich sicher. Sowohl im Wald auf lockerem und ebenen Böden, als auch bei Nässe. Aufgrund der Sohle ist er eher wohl für weicheren Untergrund gemacht. Obgleich ich ein rutschendes Verhalten bei glatten Flächen oder anderen Begebenheiten, noch nicht bemerkt habe. Ich habe von einem solchen Verhalten gelesen, kann es aber persönlich nicht bestätigen.

Die Schnürsenkel kann man dazu in einer kleinen Tasche in der Zunge verstecken. So stören sie nicht beim Laufen. Ich habe die Schnürsenkel sehr gerne irgendwo festgemacht, oder stecke sie in die Schuhe oder fädel sie zwischen die übrige Verknotung. Da ist so eine kleine Tasche sehr praktisch, wie ich sie auch von den Salomon Trailschuhen her kenne.

Allerdings bin ich jetzt auch noch nicht sooo viel mit den Schuhen gelaufen. Diesen Sommer, auch in Vorbereitung auf den Rennsteiglauf, werden sich dazu aber hoffentlich mehr Möglichkeiten ergeben…

Beim Rennsteiglauf werde ich sie aber sicherlich nicht tragen, dafür gibt es wohl zu viele Straßenabschnitte oder Abschnitte auf befestigten Wegen.

Lebkuchenlauf Kitzingen 2019
Mit dem Asics GECKO XT beim Kitzinger Lebkuchenlauf