Neue Läufer-Ziele in Corona-Zeiten

sportakanone Training 16-06-2020 Unterwegs zu neuen Läufer-Zielen

Die Corona-Zeiten ziehen ins Land und die Suche nach der allmonatlichen Motiviation wird nicht leichter. Neue Läufer-Ziele müssen also her.

Während ich meine Laufdistanzen so allmählich erweitere und mich Monat zu Monat mit den neuen Strava-Herausforderungen weiter versuche zu motiviere, habe ich mir nun neue Läufer-Ziele gesteckt.

Was läuft derzeit?

Meine Salomon-Schuhe habe ich nun tatsächlich als Laufschuhe ausgemustert. Die SONIC RA MAX 2 laufe ich jetzt im Alltag auf, der Trailschuh XA DISCOVERY GTX hat einen neuen Besitzer gefunden. Für meine aktuellen Trail-Ausflüge nutze ich nun weiterhin den Asics GECKO XT und (neu) den Brooks CASCADIA 14 GTX. Mit beiden habe ich keinerlei Probleme beim Laufen. Die Salomon haben mir bei einem erneuten Test wieder Blasen an den Füßen beschert. Für die Salomon-Schuhe scheinen meine Füße einfach nicht gemacht zu sein.

sportakanone Training 16-06-2020 Unterwegs zu neuen Läufer-Zielen
Mit den Brooks im Wald unterwegs

Für eines der kommenden Wochenenden habe ich mir vorgenommen meine Halbmarathon-Trail-Strecke übers Land kilometertechnisch bis auch 30 Kilometer zu erweitern.

Außerdem hoffe ich, dass nun auch bald die Fitnessstudios wieder in einem gebrauchsfähigem Zustand geöffnet haben. Ohne Duschen und mit Maskenpflicht beim Gerätewechsel macht das keinen Spaß!

Und was sind nun die neuen Läufer-Ziele?

Da ich jetzt festgestellt habe, dass mir die langen “gemütlicheren” Strecken weit weniger Probleme bereiten, als die kurzen knackigen Distanzen, werde ich meinem Ziel die gelaufene Strecke weiter auszubauen treu bleiben… #TeamVolker

Da das mit dem relativ kurz gesteckten Ziel Rennsteiglauf ja so grandios in die Hose ging, Corona sei dank, gibt es nun ein weit gesteckteres Ziel. Bis zu dessem Erreichen sicherlich der eine oder andere Marathon liegen wird.

In den nächsten Jahren, und zwar genauer innerhalb der nächsten 7,5 Jahre, will ich soweit fit sein, um die Taubertal 100 zu laufen. Die 100 Kilometer beim Ultra-Marathon von Rothenburg ob der Tauber bis nach Wertheim (was hier ja fast ums Eck liegt). Und warum genau 7,5 Jahre? Das wäre dann noch vor meinem 50. Geburtstag… 😉

Wenn ich jetzt in den nächsten Wochen die 30 Kilometer knacke, dann werde ich die 100 Kilometer sicherlich auch irgendwann laufen können. Zudem ist die Strecke entlang der “Romantischen Straße” keine Trail-Strecke, sondern geht größtenteils entlang des langen Rad- und Wanderweges.

Bis ich soweit bin liegen die näheren Ziele erstmal darin weiter Kilometer bei diversen Lauf-Veranstaltungen zu sammeln (so sie denn dann mal wieder irgendwann stattfinden). Dieses Jahr gibt es eventuell noch den Panorama-Baumwipfel-Lauf. Für kommendes Frühjahr habe ich mir nun einmal den Hannover-Marathon ausgeguckt. Später in 2021 kommt dann noch der Hunsbuckel-Trail mit weiteren interessanten Distanzen.

So hoffe ich mal, selbst wenn kurzfristig irgendetwas ausfallen sollte, oder eine erneute Verletzung auftrifft, das langfristige Ziel Taubertal 100 steht für die Zukunft… sei es in 2022, 2023, 2024 oder später…