Mein Laufjahr 2021 und Pläne für das kommende

Panorama-Baumwipfel-Lauf 2021

Ist es Anfang Oktober nicht noch ein bisschen früh um ein Fazit für das vergangene Laufjahr zu schreiben? Vielleicht – aber viel passieren wird in 2021 wohl nicht mehr.

Zwar haben jetzt gerade erst wieder, wegen der Lockerungen in Bezug auf das Pandemiegeschehen, viele Läufe stattgefunden und werden auch noch bis Ende des Jahres stattfinden, aber an denen werde ich wohl nicht mehr teilnehmen.

Einzig der Lebkuchenlauf in Kitzingen steht noch in meinem Laufkalender. Aber der wäre eh nur zum Spaß und als lockerer 5-Kilometer-Lauf mit Begleitung gedacht.

Das vergangene Laufjahr…

…ist relativ schnell erzählt. Ähnlich wie in 2020 habe ich eigentlich nur am Panorma-Baumwipfel-Lauf teilgenommen. Einen detaillierten Laufbericht gibt es hier.

Diesen bin ich aber, aufgrund meiner nicht optimalen Vorbereitung, nicht ganz so verbissen und enthusiastisch angegangen, wie noch in 2020. Dieses Mal stand tatsächlich einmal der Spaß am Laufen im Vordergrund. Außerdem war das Wetter viel zu gut… 😉

Vor diesem Lauf im September passierte eigentlich nicht viel bzw. wurde alles geplante abgesagt. Und für das Ende des Jahres wäre einzig noch der Waldmarathon in Zeil interessant gewesen, den ich aber nun doch nicht anvisieren werde.

Für den Rest des Jahres werde ich meinen Fokus nicht so intensiv aufs Laufen legen können und werde meine sportliche Freizeit eher auf Körperfitness und Stabilisation konzentrieren. Außerdem werde ich jetzt tatsächlich mal einen Orthopäden aufsuchen. Vielleicht bekommt man meine Knieprobleme auch mit Sporteinlagen oder ähnlichem besser in den Griff. Mal sehen…

Und dann in 2022…

Tja, vorausgesetzt die Probleme mit dem Knie sind in den Griff zu bekommen, werde ich im kommenden Laufjahr jetzt wirklich einmal den Marathon in Angriff nehmen. Infrage kämen hierzu der heimische iWelt-Marathon in Würzburg oder der bereits 2020 geplante Rennsteiglauf.

Da beide im Mai kommenden Jahres aber relativ eng zusammenliegen (21. bzw. 28. Mai), wird es sicherlich nur auf einen der beiden hinauslaufen. Dann wird es wahrscheinlich eher der heimische Lauf.

Dafür könnte ich dann Ende des Jahres auch noch einen anderen langen Lauf, mit mehr Trail in Anlauf nehmen… aber auch da ich muss ich erstmal sehen…