Trainingsplan Tagebuch Marathon 2022 – Woche 6, 7 & 8

Aktuell bin ich mit der Gesamtsituation meines Trainingsplan bzw. seines Verlaufes mehr als unzufrieden.

Woche 6

Die Dienstagsläufe (meist zur Regeneration vom Wochenende oder zum Aufbauen von Grundausdauer) verbringe ich derzeit meist im Fitnessstudio. So auch diese Woche.

Dabei habe ich gemerkt, dass ich vor dem Lauf nicht so viel auf dem Display herumspielen sollte. Irgendwie habe ich nämlich die Cooldown-Phase auf Beginn nach 60 Minuten eingestellt. Eigentlich wollte ich länger laufen. Aber nach 60 Minuten drosselte die Maschine und stellte die Steigung wieder auf 0°. Das konnte ich zwar wieder erhöhen, allerdings begann das Spiel nach jeder Minute von Neuem. So habe ich irgendwann aufgegeben und habe nach 11 Kilometern Schluss gemacht… 😉

sportakanone 2022-02-28 Trainingsplan
So langsam habe ich mich an das Laufband im Fitnessstudio gewöhnt

Den Donnerstagslauf und den Langen Lauf am Wochenende musste ich dann wieder ausfallen lassen. Leider kamen meine Halsschmerzen zurück und ich habe mich zum Laufen total unfit gefühlt und meine Zeit lieber mit Tee trinken und und Erkältungsbad verbracht.

Woche 7

Die Woche 7 hätte ich wohl besser langsamer angehen lassen. Zwar bin ich Dienstag noch nicht wieder gelaufen, habe aber den Lauf auf Mittwochabend verlegt und bei bester Laune bin ich wieder eine Stunde auf dem Laufband gelaufen.

Den Lauf am Wochenende habe ich dann wieder passen müssen, weil meine Halsschmerzen zurück kamen. Hätte ich nur noch ein paar Tage mit dem Laufbandlaufen gewartet.

Immerhin weiß ich jetzt, dass ich mich in der Woche 6 nicht verdrückt habe, beim Einstellen der Band-Optionen, sondern dass das Laufband generell ab einer Stunde in den Cool-Down wechselt… 😉

Woche 8 des Trainingsplan

Dienstag laufen – gestrichen. Donnerstag laufen – gestrichen.

Laufen am Wochenende… konnte dann wieder stattfinden. Das Wetter war schön. Zwar hatte ich noch ein wenig Halsschmerzen, die haben mich aber dieses Mal nicht vom Laufen abhalten können. Außerdem habe ich auch mal wieder auf meine Kniebandage verzichtet und bin 16 Kilometer komplett ohne Schmerzen gelaufen.

Das hat mich zu Beginn meiner letzten Marathon-Trainingsplan-Vorbereitungswoche doch wieder ein wenig positiver gestimmt.