Trainingsplan Tagebuch Marathon 2022 – Woche 9

Waldweg bei Würzburg

Diese Woche bildete nun also den Abschluss meiner Vorbereitung auf den eigentlichen Marathon Trainingsplan, der am 7. März losgeht.

Im Gegenteil zu den Vorwochen habe ich mich mental wieder besser gefühlt. Nach meinem langen Lauf (ohne Bandage) am Sonntag konnte ich meinen Dienstag-Lauf wieder im Fitnessstudio laufen.

Mittlerweile habe ich mich wieder an das Laufband gewöhnt. Und ich habe mich jetzt auch auf den 1-Stunden-Cut gewöhnt, nachdem die Laufbänder wohl automatisch in den Cooldown gehen. Zwar ein wenig nervig, aber zumindest übertreibt man es dann nicht und das immer wieder „Hochschalten“ macht auf Dauer auch keinen Spaß.

Besuch beim Orthopäden

Mittwoch hatte ich dann einen Termin beim Orthopäden. Dieser hatte mir ja im vergangenen Jahr die Medi-Bandage verschrieben und wollte mich noch einmal zu einer Nachkontrolle des Knies sehen.

Beim Abtasten und auch beim Ultraschall des Knies konnten sich keine Entzündungskapseln oder andere Überbleibsel ausfindig machen, so dass ich auf einem guten Weg bin.

Jetzt heißt es weiter die Übungen zum Kräftigen des Knies machen und so langsam wieder mehr ohne Bandage laufen.

Abschluss der Vorbereitung

Den Lauf am Donnerstag habe ich dann aber dennoch ausfallen lassen. Dieses Mal aber bewusst, um a) Übungen für Bein und Rücken zu machen und b) um nicht direkt wieder in eine Überbelastung zu fallen. Auch wenn ich mich eigentlich gut genug gefühlt habe.

Den langen Lauf am Sonntag habe ich dann aber wieder, wie geplant, wahrgenommen und bin eine kleine 16-Kilometer-Runde gelaufen.

Morgen findet dann auch der erste Trainingstag des eigentlichen Trainingsplan statt. Dieser wird sich jetzt über 12 Wochen bis zum iWelt-Marathon am 29. Mai ziehen.